Montag, 7. August 2017

[Review] Urban Decay "Electric Pressed Pigment Palette"

Ooohhh mein Gott, jetzt aber schnell!

Nicht nur ihr, sondern auch ich muss mich beeilen, denn die knallbunte Electric Palette von Urban Decay geht aus dem Sortiment!
Und weil ich für Reviews generell eine Ewigkeit brauche, musste ich mich nun wirklich, wirklich ranhalten.


Zu Beginn die harten Fakten.
Die Palette enthält 10 Lidschatten, einen Doppelpinsel und einen großen Spiegel. Insgesamt bekommt man 12 Gramm Produkt für 46€. Die Farben wohnen in einem stabilen Gehäuse aus Kunststoff, welches mit einem Magnetverschluss zuverlässig schließt.



Offiziell handelt es sich bei den atemberaubend bunten Lidschatten um gepresste Pigmente, die dank spezieller Inhaltsstoffe eine seidige Textur, intensive Farbe und hohe Haltbarkeit gewährleisten sollen. 

Seidige Textur? Absulut! Speziell die matten Farben fühlen sich weicher an als Mehl und das merkt man auch beim Auftrag. 
Intensive Farbe? Aber hallo! Auch ohne weiße Base sind die knalligen Lidschatten ein Blickfang. 
Hohe Haltbarkeit? Hm, das ist immer ein zweischneidiges Schwert und hängt viel von individuellen Faktoren ab, wie dem Hauttyp, der verwendeten Base und der Beschaffenheit das Lids.
Die Farbe bleibt aber den gesamten Tag über strahlend und es verrutscht nichts. 

Der Fallout hält sich in Grenzen und minimiert sich ohnehin, wenn man den Pinsel vorher abklopft.


REVOLT - klassisches, schimmerndes Silber


GONZO - mattes Türkis mit Glitzer


SLOWBURN - mattes Neonrot mit Silberglitzer


SAVAGE - mattes Neonpink


FRINGE - schimmerndes Türkis/Petrol


CHAOS - mattes, sehr seidiges Königsblau mit ein bisschen Glitzer; mein heimlicher Star der Palette


JILTED - duochromer Pink-Lila-Ton, der leider staint


URBAN - sattes, schimmerndes Violett


FREAK - ein helles, schimmerndes Minzgrün


TRASH - leuchtendes Neongrün mit goldenen Glitzerpartikeln; der Begriff "radioaktiv" beschreibt die Farbe am besten 






Machen wir uns mal nix vor, die untere Reihe ist die spannendere. CHAOS wirkt als Swatch zwar etwas schwach auf der Brust, kommt aber auf dem Lid fantastisch zur Geltung. Dass JILTED nach dem Abschminken einen Stain auf dem Lid hinterlässt, dürfte für einige ein K.O.-Kriterium sein. Mich hält es von der Verwendung der Farbe natürlich trotzdem nicht ab, da ich sowieso selten ungeschminkt irgendwo hingehe. 

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mit der Electric Pressed Pigment Palette ein echtes Juwel aus dem UD-Sortiment geworfen wird. Manche unter euch werden sie sicher schon haben. Doch wer auf hochwertige Lidschatten und knallige Farben steht, dem sei die Palette wärmstens empfohlen. 
Sogar der enthaltene Pinsel ist nicht schlecht und fühlt sich sehr schwer und wertig an. 

Zum Abschluss zeige ich euch noch zwei Looks mit der Palette.



Hier seht ihr JILTED auf dem beweglichen Lid, ausgeblendet mit URBAN und in der Lidfalte tummelt sich "Galaxy" aus der Moondust-Palette. Als Base habe ich die Primer Potion aus gleichem Hause verwendet. ;-)
Auf den Lippen trage ich übrigens "Backtalk", ebenfalls von Urban Decay - ein Rosenholz-Nude, in welches ich mich absolut schockverliebt habe. 




Für den zweiten Look durfte es zusätzlich zur Primer Potion auch noch eine weiße Base sein, um die Farben richtig knallen zu lassen. Im Augenwinkel seht ihr REVOLT, auf dem beweglichen Lid eine Sinfonie aus TRASH und FREAK, ausgeblendet mit GONZO und in der Lidfalte getoppt mit FRINGE. Am unteren Wimpernrand hat CHAOS seinen Auftrittt. 
Auf den Lippen trage ich "Moscow" von NYX, getoppt mit einem dunkelblauen Gloss von Make Up For Ever


Wem fehlt die Palette noch?
Würdet ihr das Geld ausgeben, wenn ihr Verwendung für solche Farben hättet?

Kommentare:

  1. Schöne Looks dazu. Schade, dass sie sie rausnehmen, aber ich habe meine ja immerhin schon eine weile. Mag sie auch wirklich gern.

    AntwortenLöschen
  2. WooW die Farben schauen ja toll aus & sehr schöne Looks! :)

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

    AntwortenLöschen