Montag, 18. September 2017

[Look] magical Make-up challenge - Veritaserum

Es geschehen noch Zeichen und Wunder, ich habe es geschafft, ein zweites Mal so richtig Wimpern anzukleben! Wer mir auf Instagram im Live-Stream zugeschaut und vor allem zugehört hat, weiß, dass das wieder mit einer Menge böser Worte und Frust einherging. Aber hey, das Ergebnis zählt!

Und nun zum Hauptthema: Zaubertrank Nummer drei in unserer Challenge - das Veritaserum
Dabei handelt es sich um ein Wahrheitselixier, von dem bereits drei Tropfen, pur oder in ein Getränk gemischt, genügen, um seine tiefsten Geheimnisse preizugeben. 
Veritaserum ist geschmacks- und geruchsneutral, sowie kaum von Wasser zu unterscheiden. 
Diejenigen, die unter seinem Einfluss stehen, erzählen mit monotoner Stimme alles, was der Fragende wissen will. Das muss allerdings nicht immer die tatsächliche Wahrheit sein, sondern das, was der Befragte in seinem Kopf für die Wahrheit hält. 

Unter anderem aus diesem Grund ist Veritaserum für wahrheitsgemäße Aussagen vor Gericht verboten, ähnlich wie der Lügendetektor in der Muggelwelt. 
Zudem kann man sich auf magische Weise vor Veritaserum schützen. So kann man seinen Hals magisch verschließen, das Getränk mit dem Serum in etwas anderes verwandeln oder sich durch Okklumentik vor der Wirkung des Tranks schützen. 


Im Buch wird der Trank nicht nur erwähnt, sondern findet des Öfteren Anwendung. Zum ersten Mal am Ende von Teil 4, wo Barty Crouch Jr. von Albus Dumbledore befragt wird und später im 5. Teil unter der Hand von Umbridge, die den Trank arglosen Schülern verabreicht. 

In Teil 2 droht Snape Harry etwas Veritaserum in seinen Kürbissaft zu mischen, um zu erfahren, wer in seinen Vorratsschrank eingebrochen ist. 

Wie lange die Wirkung von Veritaserum anhält, ist nicht bekannt. 





Wenn man einen Zaubertrank wie diesen als Look interpretiert, gibt es mehrere Möglichkeiten. Man kann zu dem schönen Make-up eine sehr hässliche Wahrheit schminken. Sowas wie schwarze, verbrannte Haut, Eiterbeulen und/oder eine Menge Blut geisterten dabei durch meinen Kopf. Allerdings habe ich das Zeitgründen verworfen. Und es gäbe noch so viel mehr Möglichkeiten. Da ich aber an die Konsistenz des Veritaserums anknöpfen wollte, habe ich einfach Teile meines Geischts ungeschminkt gelassen (bzw. wieder abgeschminkt). 

Für den Teil, der die Wahrheit verdeckt, wollte ich etwas über die Stränge schlagen und Richtung Drag-Make-up gehen. Viel Lidschatten, überzeichnete Lippen und bergeweise Blush und Highlighter. 
Für die ungeschminkten Bereiche habe ich mir die Form vorgezeichnet, die Schattierungen gesetzt und schließlich alles mit Kokosöl ausgefüllt. Im Nachhinein hätte es wesentlich mehr Öl sein dürfen um den Glanz noch weiter hervorzuheben. 


Wie gefällt euch der Look?

Nun vergesst nicht, auch bei meiner lieben Conny reinzuschauen und ein paar nette Worte da zu lassen! Wie immer könnt ihr auch selbst wieder teilnehmen und uns eure Looks in den Kommentaren verlinken oder über Instagram mit dem #magicalmakeupchallenge teilnehmen. 
Ihr findet uns als @Milchschoki und @jasmin_flawlessbeautyblog.

Die liebe Julia hat zum letzten Thema auch wieder eine tolle Umsetzung gezaubert.

In zwei Wochen, am 2. 10. geht es weiter mit dem Trank Felix Felicis

1 Kommentar:

  1. Ich finde deinen Look richtig toll! Der Kontrast zwischen den beiden Seiten ist super, ich ärger mich dass ich nicht auf die idee Wahrheit = ungeschminkt gekommen bin :D

    Mein Beitrag ist nun auch endlich online: http://www.alionsworld.de/2017/09/magical-make-up-challenge-veritaserum.html

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen